As part of the Unified Community Platform project, your wiki will be migrated to the new platform in the next few weeks. Read more here.

Qualität dieses Artikels: 2/5
Qualität dieses Artikels: 2/5
Qualität dieses Artikels: 2/5
Qualität dieses Artikels: 2/5
Qualität dieses Artikels: 2/5

Weltenfresser

Aus Terraria Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weltenfresser
Eater of Worlds.png
Map Icon Eater of Worlds.png
Kartensymbol
Classic mode icon.png Klassisch
Expert mode icon.png Experte
Master mode icon.png Master
Eigenschaften
Typ
Umgebung
KI-TypWurm-KI
Max. Leben10050 Desktopversion15120 Desktopversion19224
7500 KonsolenversionOld-gen-KonsolenversionMobilversion3DS-Version10500 KonsolenversionMobilversion
Rückstoß-
Widerstand
100 %
Immun gegenVergiftetVerwirrtVerfluchtes InfernoSchattenflammeFlammenmeer!Toxikum
Verursacht Statuseffekt
StatuseffektSchwachSchwach
TooltipKörperliche Leistungsfähigkeit ist reduziert
Wahrsch.0 %1:20 (5 %)1:20 (5 %)
Dauern/a10 Minuten12,5 Minuten
Fallen gelassene Gegenstände
Münzen800*82000*20

Eater of Worlds Trophy.png„Du hörst das Echo von Schreien um dich herum ...“Eater of Worlds Trophy.png

Der Weltenfresser (engl. Eater of Worlds) ist ein Pre-Hardmode-Bossgegner, der einen sehr großen Wurm darstellt. Er erscheint, sobald die dritte (sechste, neunte, usw.) Schattenkugel zerstört wurde, kann aber auch manuell mit Wurmköder im Verderben beschwört werden.

Der Weltenfresser ist keine singuläre Einheit, sondern besteht aus zahlreichen Segmenten (ein Kopf-, viele Körper- und ein Schwanzsegment) mit einzelnen Lebensleisten. In der Konsolenversion Konsolenversion, Mobilversion Mobilversion‌ und 3DS-Version3DS-Version hat er insgesamt 50 Segmente; in der Desktopversion Desktopversion hat er 67 / 72 Segmente[1]. Wenn ein inneres Körpersegment besiegt wird, teilt sich dieser Teil des Weltenfressers in zwei neue Segmente, mit je einem neuen Kopf- bzw. Schwanzsegment. Wie alle Würmer ist der Weltenfresser immun gegen Lava.

Den Weltenfresser zu bekämpfen, ist die einzige Möglichkeit, Schattenschuppen zu erhalten. Ihn zu besiegen ist die einzige Möglichkeit, verwertbare Mengen Dämmoniterz zu erhalten. Die einzelnen Segmente lassen diese beiden Gegenstände fallen, wenn sie besiegt werden, und beim Besiegen des letzten Segments wird ein größerer Bonus fallen gelassen.[2]. Das Besiegen des Weltenfressers ermöglicht es dem TavernenwirtDesktop- und Konsolenversion, zu erscheinen.

Der Weltenfresser ist das Verderben-Äquivalent zum Gehirn von Cthulhu aus dem Purpur. Die mechanische Hardmode-Version des Weltenfressers ist der Zerstörer.

Segmente[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Classic mode icon.png Klassisch
Expert mode icon.png Experte
Master mode icon.png Master
2 Werte: Pre-Hardmode › Hardmode
3 Werte: Pre-Hardmode › Hardmode › Post-Plantera
NPC-ID Art Leben Schaden Abwehr Zusätzliche Drops
13 Eater of Worlds Head.png Weltenfresserkopf 150/210/267 22/48/72 2/4
14 Eater of Worlds Body.png Weltenfresserkörper 150/210/267 13/20/31 4/6
15 Eater of Worlds Tail.png Weltenfresserschwanz 150/210/267 11/17/26 8/10

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achievement Worm Fodder.png
Wurmfutter • "Besiege den Weltenfresser, ein massiver Wurm, der im Verderben lebt."
Defeat the Eater of Worlds for the first time. Desktop-, Konsolen- und Mobilversion

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kampf gegen den Wurm sollte für erfahrene Spieler kein Problem darstellen, Neulinge jedoch werden Probleme haben. Als Vorbereitung sollte der Spieler vor der Zerstörung der 3ten Schattenkugel (Shadow Orb) ein paar Dinge beachten:

  1. Der Wurm ist sehr schnell und hat insgesamt vergleichsweise viele Lebenspunkte.
  2. Der Wurm kann sich nicht „verrenken“ oder an einem Segment abknicken und eine „Windmühle“ machen, weil er keine Blöcke findet.
  3. Der Wurm kann auch gegen die Schwerkraft fliegen, selbst wenn er keine Erde berührt.
  4. Der Wurm bewegt sich in der Erde schneller als in der Luft.

Daher sollte um die Shadow Orb eine Arena gegraben werden. 50x50 Felder sollte sie minimal messen. Man sollte eine stabile Rüstung haben (Silber+), einen Ironskintrank nehmen(der mit +8 Def) und eine Waffe verwenden, die mehreren Gegnern gleichzeitig Schaden zufügen kann. Schwerter sind deshalb eine gute Wahl, da sie mehrere Segmente angreifen können und auch hohen Schaden verursachen. Desweiteren sollten minimal 2 kleine Heiltränke vorhanden sein.

Der Ablauf:
Der Wurm taucht aus einer beliebigen Richtung aus dem Boden auf und greift den Spieler sofort an. Falls es keine Möglichkeit gibt, dem Wurm insgesamt auszuweichen, sollte lieber in den Wurm, statt dem Kopf gesprungen werden, um Schaden zu vermeiden. Es gilt die Rumpfsegmente als auch den Kopf möglichst oft zu treffen. Die Mittelsegmente sollten allerdings NICHT zerstört werden, da sich der Wurm sonst teilt und man gleich 2 oder mehrere Köpfe hat, was den Bosskampf erschwert. In einer Arena sollte der Wurm möglichst Diagonal durch die „Halle“ kommen, da er so meist einige Zeit stehen bleibt, was das Beschädigen der Segmente sehr einfach macht. Sollten die meisten Segmente unter 30 Lebenspunkte gefallen sein, sollte der Wurm vom Kopf her gekürzt werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen stammen aus dem Desktopversion Desktop-Quellcode der Version 1.4.0.5, Methode GetEaterOfWorldsSegmentsCount() und Methode AI_006_Worms() in Terraria.NPC.cs. Note that the worm-type segment counts in the code are only for the body segments, and do not include the head or tail; hence 65/70 becomes 67/72
  2. Informationen stammen aus dem Desktopversion Desktop-Quellcode der Version 1.4.0.5, Methode AI_006_Worms() und Methode DropEOWLoot() in Terraria.NPC.cs und Methode RegisterBoss_EOW() in Terraria.GameContent.ItemDropRules.ItemDropDatabase.cs.