As part of the Unified Community Platform project, your wiki will be migrated to the new platform in the next few weeks. Read more here.

Vortex-Schläger

Aus Terraria Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DesktopversionKonsolenversionMobilversion Desktop-/Konsolen-/Mobil-Exklusiver Inhalt: Die Informationen sind ausschließlich für die Desktop-, Konsolen-‌ und Mobilversion von Terraria gültig.
Vortex-Schläger
  • Vortex-Schläger (Inventargrafik)
Autofeuern
Stack digit 1.png
Eigenschaften
Typ
Verwendet
Munition
Kugeln
Schaden50 (Fernkampf)
Rückstoß2 (Sehr schwach)
KT-Chance4 %
Ben.geschw.20 (Sehr schnell)
Proj.geschw.60 (unbeeinflusst von Mun.)
Tooltip66% Chance, keine Munition zu verbrauchen
‚Eine katastrophische Mischung aus Peng Peng und Bumm Bumm.‘
Seltenheit10*Seltenheitsstufe: 10
Verkaufen100000*10
Research1 erforderlich
Erstellt Projektil
  • Vortex-Rakete
    Vortex-Rakete

Der Vortex-Schläger (engl. Vortex Beater) ist eine Hardmode-Schusswaffe, welche man nach dem Besiegen des Irren Kultisten bekommen kann. Die Waffe feuert zwar Kugeln als Munition, schießt jedoch hin und wieder auch stattdessen eine zielsuchende Rakete auf die Gegner. Die Schüsse der Waffe werden (ähnlich wie bei dem Gatligator) automatisch verzerrt und machen sie damit etwas ungenau, jedoch hat sie dafür eine Chance von 66%, keine Munition zu verbrauchen, was ein fairer Ausgleich ist.

Die beste Modifikation ist Unwirklich.

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rezept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Obwohl die Waffe Kugeln sowie Raketen feuert, verbraucht sie nur Kugeln als Munition. Deshalb wird sie auch keine Schadensboni von dem Pilzmithelm bekommen.
  • Der Vortex-Schläger hat zwar eine Basis-Benutzungsgeschwindigkeit von 20 (Sehr schnell) hat, jedoch ist die eigentliche Feuerrate der Waffe nur 6 (extrem schnell).
  • Obwohl bei der Animation der Waffe über die Zeit eine Beschleunigung zu sehen ist, wird die Feuerrate der Waffe nie dadurch beschleunigt. Somit könnte man annehmen, dass die Waffe, ähnlich wie der Phantasm, eigentlich einen Beschleunigungsmechanismus haben sollte, dies aber verworfen wurde.
  • Wenn man schnell genug klickt, um nur eine Kugel zu feuern, so kann man den Sound hören, als wenn man zwei Kugeln schießen würde.
  • Die Waffe hat zusammen mit dem Phantasm und dem Phantom-Phönix die schnellste Projektilgeschwindigkeit im gesamten Spiel.

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Da er etwas ungenau ist, ist der Vortex-Schläger am besten gegen große Gegner und Bosse (welche jedoch immun gegen den Rückstoß der Raketen sein könnten). Eine bessere Fernkampfwaffe für einzelne Gegner ist der Phantasm.
  • Die zielsuchenden Grünalgenkugeln passen sehr gut mit der Waffe zusammen, da sie ihre einzige Schwäche des Vortex-Schlägers, seine Ungenauigkeit, negieren.
  • Die Raketen, welche hin und wieder vom Vortex-Schläger gefeuert werden, können den Spieler nicht verletzen. Das macht ihn zu einer idealen Waffe für den Nahkampf oder enge Räume. Zusätzlich werden die Raketen auch die Gegner verfolgen, was es nicht so schlimm macht, wenn man verfehlt.
  • Wegen dem hohen SPS-Wert und der Munitionseinsparungsfähigkeit des Vortex-Schlägers, ist er sehr effektiv gegen den Mondherrn, wenn man Grünalgenkugeln als Munition verwendet.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Waffe sollte eigentlich zuerst "Schwarzlochschläger" genannt werden, was man in einigen Spoilern des 1.3 Updates sehen kann.
  • Der Vortex-Schläger ist zusammen mit dem Onyx-Blaster die einzige Waffe, welche ein sekundäres Projektil feuert.
  • Nachdem man aufhört, die Waffe zu feuern, kann man kurz darauf ein Nachladen der Waffe hören. Das nimmt jedoch keinen Einfluss auf das Benutzen der Waffe und ist rein visuell. Dasselbe Geräusch kann man nach dem Verwenden der Schrotflinte oder der Onyx-Blasters hören.
  • Der Vortex-Schläger erinnert ein bisschen an die Schrotflinte des Sturmtauchers.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Desktopversion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konsolenversion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Switchversion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mobilversion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]