Qualität dieses Artikels: 2/5
Qualität dieses Artikels: 2/5
Qualität dieses Artikels: 2/5
Qualität dieses Artikels: 2/5
Qualität dieses Artikels: 2/5

Steuereintreiber

Aus Terraria Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DesktopversionKonsolenversionMobilversion Desktop-/Konsolen-/Mobil-Exklusiver Inhalt: Die Informationen sind ausschließlich für die Desktop-, Konsolen-‌ und Mobilversion von Terraria gültig.
SteuereintreiberHardmode-exklusiv
Tax Collector.png
Map Icon Tax Collector.png
Kartensymbol
Eigenschaften
Typ
KI-TypPassive KI
Schaden10
Max. Leben250
Abwehr15
Rückstoß-
Widerstand
50 %
Fallen gelassene Gegenstände
Nurse.png
Dies ist ein Stadt-NPC. Ein Haus ist erforderlich, damit er erscheint.
Umwandeln einer Gequäliten Seele mithilfe von Läuterungspulver.

Der Steuereintreiber (engl. Tax Collector) ist ein Hardmode-NPC, der abhängig von der Anzahl anderer eingezogener Stadt-NPCs über Zeit Münzen ansammelt, die vom Spielercharakter abgeholt werden können. Er wird erhalten, indem eine Gequälite Seele, ein Gegner in der Unterwelt, mit Läuterungspulver beworfen wird. Der Gegner verwandelt sich in den Steuereintreiber. Falls er stirbt, erscheint er wie alle anderen NPCs nach einiger Zeit neu, sofern ein freies Haus verfügbar ist.

Der Steuereintreiber generiert 50 Kupfermünze pro Minute (eine Stunde im Spiel) und eingezogenem Stadt-NPC (ihn selbst mit eingeschlossen). Diese Erträge sammelt er an, kann aber nicht mehr als 10 Goldmünze auf einmal vorrätig haben. Indem er angesprochen wird, kann die Menge des vorhandenen Geldes eingesehen werden und die Vorräte können abgeholt werden.

Behausungspräferenzen Desktop- und Mobilversion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BiomNachbar
Liebtn/a
Mag nicht
Hasstn/a

Siehe NPC-Zufriedenheit für mehr Informationen.

Namen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Steuereintreiber trägt einen der folgenden Namen:

  • Agnew
  • Blanton
  • Carroll
  • Chester
  • Cleveland
  • Dwyer
  • Fillmore
  • Grover
  • Harrison
  • Herbert
  • Lyndon
  • McKinly
  • Millard
  • Ronald
  • Rutherford
  • Theodore
  • Tweed
  • Warren
  • Woodrow

Sprüche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „Müssen denn immer alle so laut mit den Türen knallen?!“
  • „Ich sehe, du hast mal wieder nichts zu tun. Kann mir nicht vorstellen, wie deine Sorte sich ein Arbeitsleben vorstellt.“
  • „... zwei Fässer mit Melasse und ... Ach, schon gut, da bist du ja. Hier ist dein Geld.“
  • „Was muss man denn tun, um hier alleine gelassen zu werden? Geh jemand anderen nerven, der nicht so viel zu tun hat!“
  • „Du schon wieder? Ich vermute, du willst noch mehr Geld?!“
  • „Ja, ja, ja! -- Du kriegst ja deinen Anteil gleich. Man sollte meinen, dass du etwas mehr Geduld hättest. Immerhin tu ich ja die ganze Arbeit.“

Wenn die Dryade eingezogen ist:

  • „Ich wollte <Name der Dryade> mal davon überzeugen, mich in Gefallen zu bezahlen und jetzt wächst mir Pilz an unzugänglichen Stellen.“

Wenn der Waffenhändler eingezogen ist:

  • „Geh zu <Name des Waffenhändlers> und sag ihm, dass er mich nicht mehr mit Munition bezahlen soll. Ich hab ja nicht mal eine Waffe.“

Wenn der Sprengmeister eingezogen ist:

  • „Warum versuchst DU nicht, Geld von <Name des Sprengmeisters> zu besorgen und dabei keine Körperteile zu verlieren ...“

Wenn der Händler eingezogen ist:

  • „Ich komme grade vom <Name des Händlers>. Er wollte wissen, ob ich Kreditkarten nehme.“

Wenn die Spielerin/der Spieler „Sammeln“ anklickt:

  • Wenn die Spielerin/der Spieler „Sammeln“ anklickt und Geld vorrätig ist:
    • „Hier ist dein Anteil von den Steuern, die ich von unseren überschüssigen Bewohnern eingenommen habe!“
    • „Und schon wieder willst du mein ganzes Geld! Nimm‘s dir einfach und geh mir aus den Augen!“
    • „Bäh! Hier, nimm deine Schillinge und geh mir aus den Augen!“
    • „Das ist alles, was du heute von mir kriegst. Und keinen Pfenning mehr! Nimm es, und gib es weise aus.“
  • Wenn die Spielerin/der Spieler „Sammeln“ anklickt und kein Geld vorrätig ist:
    • „... Und die Leute sagen, dass ich gierig sei? Nein, ich habe nichts mehr für dich.“
    • „Ach, dann sehe ich wohl wie ein Münzenschild aus, was? Denn jedes Mal, wenn du mich siehst, willst du welche von mir.“
    • „Kommst du nie mal nur zum Hallo sagen?“
    • „Bäh! Du schon wieder? Du hast dir doch grad schon meine Münzen geschnappt. Jetzt hau ab und komm später wieder!“
    • „Ich hab dir doch vor 5 Minuten erst eine halbe Krone gegeben! Hau ab!“
    • „Du willst schon wieder in meinen Geldbeutel greifen?! Und die Leute sagen, dass ICH gierig sei?“
    • „Du hast deine Bezahlung erhalten, du kriegst keinen Farthing mehr! Raus mit dir!“
    • „Geld wächst nicht auf Bäumen. Nimm mir also nicht meine ganze Ernte weg! Bäh!“
    • „Hast du schon jeden Pfenning ausgegeben, den ich dir gegeben hab?! Pah, ich bin doch keine Wohltätigkeitsgesellschaft. Geh und töte Schleime!“
    • „Nicht so schnell! Du hast dein Geld, jetzt verdufte!“
    • „Jetzt bettelst du schon?! Sieh mich nicht so an, als würde ich mich über Nacht umentscheiden!“

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Desktop 1.3.1: Fehler behoben, bei dem der Steuereintreiber manche seiner besonderen Sprüche nicht verwendet.