Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5

Marsianerwahnsinn

Aus Terraria Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DesktopversionKonsolenversionMobilversion Desktop-/Konsolen-/Mobil-Exklusiver Inhalt: Die Informationen sind ausschließlich für die Desktop-, Konsolen-‌ und Mobilversion von Terraria gültig.
BiomeBannerMartianMadness.png

Martian Saucer Trophy.png„Die Marsianer fallen ein!“Martian Saucer Trophy.png

Martian Probe.png Martian Probe (alarmed).png
Die Marsianersonde, bevor sie den Spielercharakter entdeckt hat (links) und danach (rechts). Wenn die Sonde entkommen kann, nachdem sie den Spielercharakter entdeckt hat, beginnt das Event.
Martian Madness Icon.png
Fortschrittsbalken des Marsianerwahnsinns

Der Marsianerwahnsinn (engl. Martian Madness) ist ein Event, welches freigeschaltet wird, nachdem der Golem besiegt wurde. Während des Events erscheinen viele einzigartige Gegner sowie ein Miniboss mit Alien-Thema.

Der Marsianerwahnsinn wird durch die Marsianersonde ausgelöst, welche zufällig in den äußeren Dritteln der Welt erscheinen kann. Dabei hat sie eine höhere Chance, im Weltall zu spawnen. Wenn die Sonde den Spielercharakter unter sich entdeckt oder angegriffen wird, versucht sie sofort weg zu fliegen. Wenn sie entkommen lassen wird und sie außerhalb des Bildschirms wieder verschwindet, so wird das Event eingeleitet, jedoch nur dann, wenn sich ein Spielercharakter mit mindestens 200 maximalen Lebenspunkten in der Welt befindet. Andernfalls wird nach dem Entkommen der Marsianersonde nichts passieren.

Sobald das Event started, wird die Statusnachricht „Die Marsianer fallen ein!“ angezeigt und im Hintergrund werden UFOs herumfliegen (siehe oben). Es werden aber keine besonderen Gegner erscheinen, wenn der Spielercharakter sich nicht nahe dem Welterscheinungspunkt oder einem NPC mit geeignetem Haus befindet. Ähnlich wie bei vielen anderen Events, erscheint bei dem Marsianerwahnsinn einen Fortschrittsbalken unten rechts am Bildschirm, welchen man auffüllen kann, indem man Gegner des Events tötet. Wenn der Balken 100 % erreicht, endet das Event und die Gegner werden aufhören zu erscheinen.

Der Marsianerwahnsinn bietet zurzeit 11 neue Gegner und einen exklusiven Miniboss, was in 11 verschiedenen Bannern und einer Trophäe resultiert.

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charaktere
Einzigartige Drops

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Marsianersonde wird nicht spawnen, wenn die Mondinvasion gerade am laufen, ein Boss am Leben oder eine andere Marsianersonde irgendwo in der Welt präsent ist.
  • Wenn man die Welt während des Marsianerwahnsinns verlässt und zum Titelbildschirm zurückkehrt, so werden dort im Hintergrund überall Marsianersonden herumfliegen.
  • Während der Expertenmodus die Dropraten der Gegner nicht erhöht, steigt er zumindest die Spawnrate der Marsianersonde.
  • Es ist möglich, den Marsianerwahnsinn mit dem Kürbis- oder Frostmond zu überlappen und damit zu stoppen.
  • Wenn man die Welt nur kurz nach dem despawnen der Marsianersonde verlässt, kann es sein, dass das Event beim Wiedereintritt nicht eingeleitet wird.
  • Marsianer-UFOs haben eine viel höhere Chance zu spawnen, wenn man das Event zu 50% geschafft hat.
  • Der Fortschritt des Events wird beim Verlassen der Welt gespeichert.

Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achievement Tin-Foil Hatter.png
Alufolienirrer • "Kämpfe gegen die Invasion vom Mars an, denn diese Außerirdischen kommen, um dein Gehirn zu verwirren und dir Sonden an unangenehme Stellen zu stecken."
Defeat the Martian Invasion for the first time. DesktopversionKonsolenversionMobilversion

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausführlichere Strategien zum Besiegen des Marsianerwahnsinns, einschließlich Empfehlungen zu Waffen und der Arena, findest du im Leitfaden:Marsianerwahnsinn-Strategien

  • Das Event ist etwas schwieriger einzuleiten, da es dafür eine zufällig erscheinende Marsianersonde benötigt. Mit einer guten Spawn-Plattform oder der Benutzung einer schwebenden Insel in den äußeren Dritteln der Welt kann man die Sonde jedoch einfacher finden.
    • Falls man aber auch so die Sonde nicht finden kann, so kann es immens helfen, Wasserkerzen und Kampftränke zu benutzen, da es die Spawnchance der Marsianersonde deutlich erhöht und sie sehr schnell erscheinen lässt.
    • Ein Lebensform-Analysator kann ebenfalls bei dem suchen der Sonde helfen.
  • Wenn man von einer Marsianersonde entdeckt wird und sie jagt, kann es passieren dass sie trotzdem despawnt, was sich im Hinterkopf behalten sollte.
  • Auch wenn die meisten Günstlinge die Marsianersonde nicht angreifen, kann es trotzdem passieren, dass manche sie aus Versehen töten und das Event verhindern.
  • Da Marsianer-UFOs die wertvollsten Sachen fallenlassen, ist ist normalerweise am Besten, so viele wie möglich zu besiegen. Das kann man erreichen, indem man auf einer kleinen Fläche weit genug über dem Boden auf sie wartet. Dadurch werden keine Bodengegner mehr spawnen und damit die Chance, dem Miniboss zu begegnen, deutlich erhöht.
    • Wenn man zwei Portale oder Teleporter mindestens 1000 Blöcke von einander entfernt benutzt, so kann man schnell alle normalen Gegner despawnen, ohne weiteren Fortschritt im Event zu erzielen, und es damit zu früh zu beenden.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anders als die meisten Anderen Gegner in Terraria, haben die Marsianer kein rotes, sondern eher violettes Blut, was man feststellen kann, wenn man sie tötet.
  • Der Marsianerwahnsinn gehört zu den einzigen zwei invasionsähnlichen Events, das andere ist der Schleimregen, welche nicht manuell von dem Spieler herbeigerufen werden können.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]