Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5

Köder

Aus Terraria Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Köder-Gegenstände
Gegenstand Kraft Seltenheit
Lehrlingsköder Lehrlingsköder
Interne Gegenstands-ID: 2674
15% 1*Seltenheitsstufe: 1
Gesellenköder Gesellenköder
Interne Gegenstands-ID: 2675
30% 2*Seltenheitsstufe: 2
Meisterköder Meisterköder
Interne Gegenstands-ID: 2676
50% 3*Seltenheitsstufe: 3
Glühwürmchen Glühwürmchen 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1 DesktopversionKonsolenversionMobilversion
0*Seltenheitsstufe: 0 Old-gen-Konsolenversion3DS-Version
Juliafalter Juliafalter 25 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Monarchfalter Monarchfalter 5 % 0*Seltenheitsstufe: 0
Lila Edelfalter Lila Edelfalter 35 % 2*Seltenheitsstufe: 2
Roter Admiralfalter Roter Admiralfalter 30 % 2*Seltenheitsstufe: 2
Schwefelfalter Schwefelfalter 10 % 0*Seltenheitsstufe: 0
Baumnymphenfalter Baumnymphenfalter 50 % 3*Seltenheitsstufe: 3
Hell Butterfly Hell ButterflyDesktopversion 15 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Odysseusfalter Odysseusfalter 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Ritterfalter Ritterfalter 15 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Schwarzer Skorpion Schwarzer Skorpion 15 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Leuchtende Schnecke Leuchtende Schnecke 15 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Skorpion Skorpion 10 % 0*Seltenheitsstufe: 0
Schnecke Schnecke 10 % 0*Seltenheitsstufe: 0
Leuchtkäfer Leuchtkäfer 35 % 2*Seltenheitsstufe: 2
Trüffelwurm Trüffelwurm 666 % 3*Seltenheitsstufe: 3
Grashüpfer Grashüpfer 10 % 0*Seltenheitsstufe: 0
Blauqualle Blauqualle 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Grüne Qualle Grüne Qualle 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Pinkqualle Pinkqualle 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Goldschmetterling GoldschmetterlingDesktopversionKonsolenversionMobilversion 50 % 3*Seltenheitsstufe: 3
Goldgrashüpfer GoldgrashüpferDesktopversionKonsolenversionMobilversion 50 % 3*Seltenheitsstufe: 3
Goldwurm GoldwurmDesktopversionKonsolenversionMobilversion 50 % 3*Seltenheitsstufe: 3
Verzauberter Nachtkriecher Verzauberter NachtkriecherDesktopversionKonsolenversionMobilversion 35 % 2*Seltenheitsstufe: 2
Maggot MaggotDesktopversion 22 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Magma Snail Magma SnailDesktopversion 35 % 2*Seltenheitsstufe: 2
Black Dragonfly Black DragonflyDesktopversion 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Blue Dragonfly Blue DragonflyDesktopversion 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Green Dragonfly Green DragonflyDesktopversion 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Ladybug LadybugDesktopversion 17 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Orange Dragonfly Orange DragonflyDesktopversion 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Red Dragonfly Red DragonflyDesktopversion 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Yellow Dragonfly Yellow DragonflyDesktopversion 20 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Gold Ladybug Gold LadybugDesktopversion 50 % 3*Seltenheitsstufe: 3
Lavafly LavaflyDesktopversion 25 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Gold Dragonfly Gold DragonflyDesktopversion 50 % 3*Seltenheitsstufe: 3
Gold Water Strider Gold Water StriderDesktopversion 50 % 3*Seltenheitsstufe: 3
Water Strider Water StriderDesktopversion 17 % 1*Seltenheitsstufe: 1
Buggy BuggyDesktopversionKonsolenversionMobilversion 40 % Seltenheitsstufe: 2
Grubby GrubbyDesktopversionKonsolenversionMobilversion 15 % Seltenheitsstufe: 1
Sluggy SluggyDesktopversionKonsolenversionMobilversion 25 % Seltenheitsstufe: 1
Wurm Wurm 25 % Seltenheitsstufe: 1

Köder (engl. bait) ist eine Gruppe von Gegenständen, die für das Angeln unverzichtbar ist. Wenn eine Angel ausgeworfen wird, muss sich mindestens ein Köder-Gegenstand im Inventar des Spielercharakters befinden, damit etwas gefangen werden kann. Ohne Köder wird die Angel zwar ausgeworfen, es kann jedoch nichts anbeißen. Der Köder-Gegenstand wird erst verbraucht, wenn der Spielercharakter die Angel einholt und sich etwas am Haken befindet. Er wird nicht verbraucht, wenn die Angel ausgeworfen wird oder wenn sie ohne einen Fang am Haken eingeholt wird.

In Terraria gibt es unterschiedliche Gegenstände, die als Köder fungieren, und die daher – abhängig von ihrem Typ – auf unterschiedlichste Weisen erhalten werden:

  • Die meisten Tiere, die Insekten, Schnecken oder Würmer sind, können als Köder verwendet werden. Sie werden mit dem Fliegennetz oder dem Goldenen FliegennetzDesktopversionKonsolenversionMobilversion gefangen.
    • Der Trüffelwurm ist insofern einzigartig, als dass er ausschließlich zum Beschwören von Herzog Fischron dient. Er kann nicht als gewöhnlicher Köder verwendet werden.
  • Die Blau-, Rosa- und Grünquallen stehen in keinerlei Verbindung zu den Quallen-Gegnern. Sie werden selbst geangelt.
  • Lehrlings-, Gesellen- und Meisterköder werden als Belohnung für Angel-Quests vom Angler-NPC vergeben und aus Kisten erhalten.

Köderkraft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Köderkraft hat sowohl Einfluss auf die Qualität des gefangenen Gegenstandes (siehe Angeln für Details und andere Einflussfaktoren), als auch auf die Wahrscheinlichkeit, dass der Köder-Gegenstand verbraucht wird: Je höher die Köderkraft, desto geringer die Wahrscheinlichkeit des Verbrauchens.

  • Gegenstände mit einer Köderkraft von 5 % werden immer verbraucht.
  • Gegenstände mit einer Köderkraft, die ein Vielfaches von 5 % ist, überdauern durchschnittlich etwa dem Faktor entsprechend viele Fänge. (Bsp.: 50 % Köderkraft → durchschn. 10 Fänge (= Wahrscheinlichkeit des Verbrauchens von 10 %))
  • Die Köderkiste addiert fest 5 % auf die Köderkraft, was bedeutet, dass sie prozentual den größten Effekt bei der geringsten Köderkraft (die Anzahl von Fängen bei einer Köderkraft von 5 % oder 10 % kann so merklich gesteigert werden) und mit steigender Köderkraft einen immer geringeren Effekt hat (da die Wahrscheinlichkeit des Nicht-Verbrauchens eh bereits hoch ist).

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn sich mehrere Köder-Gegenstände im Inventar des Spielercharakters befinden, wird zunächst der Gegenstand links oben verwendet, dann die Reihen von links nach rechts durchgegangen und schließlich zuletzt der Gegenstand rechts unten verwendet.
  • Köder verhält sich in einigen Aspekten ähnlich wie Munition:
    • Alle Köder-Gegenstände können in den Munitions-Slots des Inventars gelagert werden. Zu beachten ist, dass Köder in diesen Slots – anders als gewöhnliche Munition – als letztes verbraucht werden (nach allen normalen Inventarslots).
    • Die Zahl der zur Verfügung stehenden Köder-Gegenstände wird neben Angeln in Hotbar-Slots angezeigt.

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DesktopversionKonsolenversion Seit dem Update 1.3.1 können Tiere, die von Statuen erschienen gelassen wurden, nicht mit einem Fliegennetz gefangen werden, sodass Statuen nicht länger für das Sammeln von Köder hilfreich sind.
  • Allerdings ist es nicht allzu aufwendig, Tiere im Wald, Dschungel oder Heiligtum zu sammeln. Die verfügbaren Optionen hängen von Biom und Tageszeit ab.
    • Allgemein gilt: Die Präsenz von NPCs in der Nähe hat einen positiven Einfluss auf das Verhältnis von Tieren und Gegnern. Mit genügend NPCs ist es sogar möglich, das Erscheinen von Gegnern vollständig zu unterbinden, wodurch nur noch Tiere erscheinen.
    • Die Erscheinungsraten und Erscheinungslimits von Tieren werden von den gleichen Gegenständen wie die von Gegnern beeinflusst: Wasserkerzen, FriedenskerzenDesktopversionKonsolenversionMobilversion, Kampftränke, Beruhigungstränke und Sonnenblumen haben die gleichen Effekte auf Tiere wie auf Gegner.
GlühwürmchenGlühwürmchen / LeuchtkäferLeuchtkäfer
  • Glühwürmchen erscheinen nachts. Sie sind besonders in der Nähe von NPC-Häusern im Waldbiom in großen Mengen anzutreffen. Im Heiligtum erscheinen Leuchtkäfer statt Glühwürmchen.
  • Die Erscheinungsrate von Glühwürmchen wird jede Nacht neu bestimmt.[1] Daher ist es möglich, dass in manchen Nächten ganze Schwärme und in anderen außerordentlich wenige Glühwürmchen erscheinen.
  • Durch einen Neumond kann eine Nacht mit wenig Glühwürmchen abgemildert werden, da während dieser Mondphase grundsätzlich mehr Glühwürmchen erscheinen.
  • Glühwürmchen erscheinen nicht, wenn es regnet. Dafür gibt es dann jedoch zahlreiche Würmer.
  • Die Erscheinungsrate von Glühwürmchen kann – wie bei den meisten fliegenden Kreaturen – erhöht werden, indem sich der Spielercharakter so weit in den Himmel begibt, dass sich für erdgebundene Tiere und Gegner keine Oberfläche mehr in Reichweite befindet. Nicht zu vergessen ist dabei, dass NPC-Häuser in der Nähe sein sollten.
  • Allgemein helfen Gegenstände, die Mobilität in der Luft gewähren (wie die Raketenstiefel und Aufwertungen; im Hardmode Flügel), stark beim Fangen von Glühwürmchen. Alternativ kann ein Netzwerk aus Plattformen Abhilfe schaffen, entweder verbunden oder mittels Greifhaken jeweils erreichbar.
WurmWürmer
  • Würmer erscheinen im Wald, wenn es regnet. An einem regnerischen Tag in der Nähe von NPCs herumzulaufen, kann bereits beachtliche Mengen von Würmern einbringen.
  • Würmer können nur dort erscheinen, wo Regentropfen auf Grasblöcke fallen. Überhänge und Vorsprünge können die Fläche, auf der Würmer erscheinen können, stark verringern.
  • Würmer sind nicht in der Lage, einen Block nach oben zu „klettern“. Ein einfaches Loch reicht daher bereits aus, um sie einzufangen. Gerade auf einer flachen Ebene mit kleinen Löchern an den Enden können so viele Würmer eingefangen werden. Die Löcher sollten mindestens zwei Blöcke breit sein, damit der Spielercharakter darin stehen und das Fliegennetz schwingen kann.
Kurzes Gras Hohes Gras Dreckhaufen Maximalanzahl
WurmWürmer Wahrscheinlichkeit von 1:400 (0,25 %) je Feld Wahrscheinlichkeit von 1:200 (0,5 %) je Feld Wahrscheinlichkeit von 1:6 (16,7 %) je Feld 5
GrashüpferGrashüpfer Wahrscheinlichkeit von 1:100 (1 %) je Feld Wahrscheinlichkeit von 1:50 (2 %) je Feld 5
Grubby Sluggy Buggy Dschungel-Köder Wahrscheinlichkeit von 1:80 (1,25 %) je Feld im Dschungel Wahrscheinlichkeit von 1:40 (2,5 %) je Feld im Dschungel 8 gesamt
Wenn die Anzahl an Köder-Tieren ihre obere Grenze erreicht hat, erscheinen keine weiteren mehr. Die drei Dschungel-Köder teilen sich das Maximum.
  • Da Blumenstiefel unter den Füßen des Spielercharakters Blumen wachsen lassen, können sie gut dafür verwendet werden, große Mengen an Köder zu generieren.
  • Sie funktionieren auf allen Arten von Gras, dessen Pflanzen Tiere erscheinen lassen: gewöhnliches, Dschungel- und heiliges Gras.
  • Eine hocheffektive Methode ist es, an einem Ort stehen zu bleiben und wiederholt die Blumen dort zu zerstören. Die Stiefel lassen sofort neue wachsen.
  • Das Goldene Fliegennetz kann verwendet werden, um die Blumen zu zerstören und gleichzeitig die Tiere einzufangen. Diese Methode ist allerdings etwas langsam.
  • Deutlich schneller ist es, ein Projektil zu Füßen des Spielercharakters zu legen. Es zerstört die Blumen, direkt nachdem sie gewachsen sind, wodurch in etwa 60 Blumen pro Sekunde zerstört werden – eine pro Tick.[2] Gegenstände, die sich hier eignen, sind u. a. eine Leuchtkugel, ein JojoDesktopversionKonsolenversionMobilversion, ein Flegel, etc. Mit einer kleinen Umzäunung können die erschienen Tiere nicht fliehen und von Zeit zu Zeit eingefangen werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Desktop 1.3.0.1:
    • Köder können nun im Munitionsslot gelagert werden.
    • Grafiken des Lehrlings-, Gesellen- und Meisterköders aktualisiert.

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen stammen aus dem Desktopversion Desktop-Quellcode der Version 1.3.5.3, Funktion UpdateTime() in Terraria.Main.cs. Es kann Ungenauigkeiten bis hin zu Inkorrektheiten geben, weil die aktuelle Desktopversion Desktopversion ist.
  2. Ein Tick ist eine Zeiteinheit, die von der Software gezählt werden kann. Ein Großteil der Aktualisierungslogik von Terraria geschieht jeden Tick. Ein Tick ist so lang wie ein Sechzigstel einer Sekunde; eine Sekunde besteht also aus 60 Ticks und eine Minute aus 3600 Ticks.