Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5

Fleischwand

Aus Terraria Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fleischwand
Wall of Flesh.png
Map Icon Wall of Flesh.png
Kartensymbol
Classic mode icon.png Klassisch
Expert mode icon.png Experte
Master mode icon.png Meister
Eigenschaften
Typ
Umgebung
KI-TypFleischwand-KI
Schaden50/150/225 (Kontakt)
Max. Leben8000/11200/14280
Abwehr12/18
Rückstoß-
Widerstand
100 %
Immun gegenFlammenmeer!VerwirrtVergiftetHellfire
Verursacht Statuseffekte
StatuseffektEntsetztEntsetzt
TooltipDu hast etwas Schlimmes gesehen. Da gibt es keinen Weg dran vorbei.
DauerWährend sich der Spielercharakter innerhalb einer Reichweite von 1800′ (900 Felder) vom Boss befindet.
StatuseffektDie ZungeDie Zunge
TooltipDu wirst in den Mund gesogen
DauerWährend sich der Spielercharakter innerhalb einer Reichweite von 1800′ (900 Felder) hinter dem Boss befindet.
Fallen gelassene Gegenstände
Münzen80000*8200000*20
Nicht zu verwechseln mit Fleischblockwand.

Wall of Flesh Trophy.png„Der Meister und Kern der Welt...“Wall of Flesh Trophy.png

Ein Spielercharakter und die Fleischwand

Die Fleischwand (engl. Wall of Flesh) ist der finale und stärkste Pre-Hardmode-Bossgegner. Sie wird in der Unterwelt bekämpft. Sobald sie zum ersten Mal besiegt wurde, wird die Welt permanent in den Hardmode umgewandelt, was enorm viele neue Inhalte freischaltet. Im Zuge des Spielverlaufs ist die Konvertierung zum Hardmode der drastischste Schritt, wodurch dem Besiegen der Fleischwand gemeinhin eine Schlüsselrolle zuteilwird.

Um die Fleischwand zu besiegen, müssen ihre Augen und ihr Mund angegriffen werden. Alle drei teilen sich eine Gesundheitsleiste, sodass das Angreifen jedes Bestandteils die Gesundheit des gesamten Bossgegners gleichermaßen reduziert. Zu beachten ist jedoch, dass die Augen weniger Abwehr aufweisen und dadurch mehr Schaden nehmen. Der restliche Teil der Fleischwand ist unverwundbar.

Siehe unten für die beiden exklusiven negativen Statuseffekte im Kampf mit der Fleischwand, Entsetzt und Die Zunge.

Während die Fleischwand am Leben ist, spielt die Musik Boss 2. Wenn Otherworld-Musik Desktop- und Mobilversion aktiviert ist, spielt stattdessen die Musik Wall of Flesh (Otherworldly).

Beschwörung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fleischwand wird sofort beschwört, wenn eine Fremdenführer-Voodoopuppe zerstört wird, indem sie in der Unterwelt mit Lava in Kontakt gerät. Der Fremdenführer muss dabei am Leben sein. Außerhalb der Unterwelt oder wenn kein Fremdenführer eingezogen ist, wird die Puppe ohne Konsequenzen zerstört. In der Desktopversion Desktopversion und Mobilversion Mobilversion kann die Fleischwand ferner durch den Tod des Fremdenführers beschwört werden, während er in der Unterwelt Kontakt mit Lava hat. Dies bedeutet, dass er durch beliebige Methoden sterben kann, sei es durch Gegner, die Umgebung oder Angriffe des Spielercharakters – sofern beim Tod Kontakt mit Lava besteht.[1]

Die Bewegungsrichtung der Fleischwand hängt von dem Ort ab, an dem sie erscheint: Wird sie links der horizontalen Mitte der Karte beschwört, so bewegt sie sich von links nach rechts, und wird sie rechts der horizontalen Mitte der Welt beschwört, so bewegt sie sich von rechts nach links. Die Richtung, in die der Spielercharakter guckt, wenn er die Puppe in die Lava wirft, hat keinerlei Einfluss darauf. Den größtmöglichen Raum für den Kampf gibt es also, wenn die Fleischwand am äußersten horizontalen Ende beschwört wird; den kleinstmöglichen, wenn sie in der horizontalen Mitte der Welt beschwört wird.

Angriffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fleischwand ist außergewöhnlich groß, sie nimmt die gesamte Höhe des Bildschirms ein. Vom Zeitpunkt der Beschwörung an bis zum Ende des Kampfes bewegt sie sich langsam horizontal in eine Richtung (s. o.) durch die Unterwelt, sodass der Spielercharakter gezwungen ist, sich permanent von ihr wegzubewegen und dabei gleichzeitig den üblichen Gefahren der Unterwelt standhalten muss. Die Fleischwand muss besiegt werden, bevor sie das Ende der Karte erreicht, denn andernfalls verschwindet sie und alle Spielercharaktere in der Unterwelt sterben (mit der einzigartigen Todesnachricht „<Name des Spielercharakters> wurde abgeleckt.“).

Sobald die Fleischwand erschienen ist, werden alle Spielercharaktere in einem Umkreis von 1800′ (900 Feldern) mit dem negativen Statuseffekt Entsetzt versehen. Der Statuseffekt dauert bis zum Tod der Fleischwand bzw. des Spielercharakters an, wobei ein Zurückkehren zum Kampf nach dem Tod den Statuseffekt erneut hervorruft. Während Entsetzt aktiv ist, ist es Spielercharakteren unmöglich, den Kampf gefahrlos zu verlassen. Das Teleportieren aus der Unterwelt heraus bspw. mittels Magischem/Eisspiegel, Rückruftrank oder Teleportern hat den sofortigen Tod des Spielercharakters zur Folge (einzigartige Todesnachricht: „<Name des Spielercharakters> versuchte zu fliehen.“).

Bewegt sich ein Spielercharakter hinter die Fleischwand oder nach oben aus der Unterwelt hinaus, verursacht dies den negativen Statuseffekt Die Zunge. Betroffene Spielercharaktere werden über eine Sehne von der Fleischwand aus in ihren Mund gezogen, wobei Blöcke im Weg ignoriert werden. Der Spielercharakter ist dabei unfähig, sich zu bewegen oder Gegenstände zu verwenden und nimmt hohen Kontaktschaden durch den Mund der Fleischwand und andere Gegner und ggf. Lava. Im Experten-ModusDesktop-, Konsolen- und Mobilversion wird zusätzlich noch 50 Schaden pro Sekunde zugefügt.

Die Fleischwand beschleunigt ihr Tempo mit abnehmender Gesundheit. Sie erhöht ihre Geschwindigkeit jeweils um feste Werte, wenn bestimmte Gesundheitsgrenzen unterschritten werden: 75 % (6000 / 8400 / 10710), 50 % (4000 / 5600 / 7140), 25 % (2000 / 2800 / 3570) und 10 % (800 / 1120 / 1428). Im Experten-ModusDesktop-, Konsolen- und Mobilversion beschleunigt sie deutlich mehr und es gibt zusätzliche Grenzen: 66 % (7392 / 9424), 33 % (3696 / 4712), 5 % (560 / 714), 3,5 % (392 / 499) und 2,5 % (280 / 357) ihrer Maximalgesundheit.[2] Kurz vor ihrem Tod bewegt sie sich so mit etwa 50 mph (zum Vergleich: Spielercharakter mit Hermes-Stiefeln – 30 mph, Blitzstiefel – 34 mph, Häschen-Reittier – 38 mph).

Der Bossgegner selbst greift zusätzlich auf folgende Weise an:

  • Die Fleischwand wird von kleinen Fressmäulern begleitet, die jedes mit einer langen Sehne an der Fleischwand hängen und versuchen, Kontaktschaden am Spielercharakter zu verüben. Mit abnehmender Gesundheit der Fleischwand steigt ihr Schaden und ihre Abwehr. Sobald sie eine bestimmte Menge an Schaden erlitten haben, lösen sie sich von der Fleischwand und fliegen ohne begrenzende Sehne frei herum.
    • Desktop-, Konsolen- und Mobilversion Im Experten-Modus erscheinen getötete Fressmäuler immer wieder aufs Neue, solang die Fleischwand am Leben ist.
  • Die Augen der Fleischwand feuern Laser, welche mit abnehmender Gesundheit der Fleischwand ihren Schaden und ihre Frequenz erhöhen. Kurz vor Besiegen der Fleischwand erreichen sie eine Art Dauerfeuer.
  • Die Fleischwand „spuckt“ von Zeit zu Zeit Blutegel aus, Wurm-Gegner, welche den Spielercharakter verfolgen. Sie lassen beim Tod immer ein Herz fallen.
    • Desktop-, Konsolen- und Mobilversion Im Experten-Modus besteht nur eine Wahrscheinlichkeit von 1:5 (20 %), dass Blutegel ein Herz fallen lassen.

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fleischwand hinterlässt beim Tod einen schwebenden, quadratischen Kasten aus Dämonitziegeln (Desktop-, Konsolen- und Mobilversion nur in Welten mit Verderben; in Purpur-Welten stattdessen Purpurtan-Ziegel), in dem sich ihre fallen gelassenen Gegenstände befinden. Darunter ist garantiert jedes Mal der Pwnhammer, welcher nützlich für den Spielfortschritt im frühen Hardmode ist.

Hardmode[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Hardmode

Nach erstmaligem Besiegen der Fleischwand erscheint die Statusnachricht „Die uralten Geister des Lichts und der Finsternis wurden freigelassen.“ und die Welt wird zum Hardmode umgewandelt. Der Hardmode schaltet eine Vielzahl neuer Inhalte frei, darunter neue Biome, neue und stärkere Gegner und neue Ausrüstung.

Zwei breite, diagonale Streifen Heiligtum und Verderben/Purpur werden in einem „V“-Muster von der Unterwelt bis an die Oberfläche generiert. Ferner breiten sich die drei Biome mit einer stark erhöhten Geschwindigkeit aus und können so schlussendlich sehr große Teile der Welt einnehmen, wenn nichts dagegen unternommen wird.

Bestandteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fleischwand
Wall of Flesh Mouth.png
Classic mode icon.png Klassisch
Expert mode icon.png Experte
Master mode icon.png Meister
Eigenschaften
Typ
Umgebung
KI-TypFleischwand-KI
Schaden50/150/225
Max. Leben8000/11200/14280
Abwehr12/18
Rückstoß-
Widerstand
100 %
Immun gegenFlammenmeer!VerwirrtVergiftetHellfire
Fallen gelassene Gegenstände
Münzen80000*8200000*20
FleischwandFleischwandauge
Wall of Flesh Eye.png
Classic mode icon.png Klassisch
Expert mode icon.png Experte
Master mode icon.png Meister
Eigenschaften
Typ
Umgebung
KI-TypFleischwandaugen-KI
Schaden50/150/225 (Kontakt)
22–3044–6066–90 (Augenlaser; abhängig von der Gesundheit)
Max. Leben8000/11200/14280
Abwehr0/6
Rückstoß-
Widerstand
100 %
Immun gegenFlammenmeer!VerwirrtVergiftetHellfire
Fallen gelassene Gegenstände
Münzen80000*8200000*20
Fressmaul
The Hungry.png
Classic mode icon.png Klassisch
Expert mode icon.png Experte
Master mode icon.png Meister
Eigenschaften
Typ
Umgebung
KI-TypFressmaul-KI
Schaden30/60/90 (FW Gesundheit >75 %)
4590135 (FW Gesundheit 75–50 %)
60120180 (FW Gesundheit 50–25 %)
75150225 (FW Gesundheit <25 %)
Max. Leben240/336/503
Abwehr10/16 (FW Gesundheit >75 %)
20 (FW Gesundheit 75–50 %)
30 (FW Gesundheit 50–25 %)
40 (FW Gesundheit <25 %)
Rückstoß-
Widerstand
-10 %/1 %/12 %
Immun gegenVerwirrt
FressmaulFressmaul II
The Hungry II.png
Classic mode icon.png Klassisch
Expert mode icon.png Experte
Master mode icon.png Meister
Eigenschaften
Typ
Umgebung
KI-TypDämonenaugen-KI
Schaden30/60/90
Max. Leben80/112/168
Abwehr6
Rückstoß-
Widerstand
20 %/28 %/36 %
Immun gegenVerwirrt
Fallen gelassene Gegenstände

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Beschwören der Fleischwand setzt die (neben Skeletron) einzigartige Bedingung voraus, dass ein NPC, der Fremdenführer am Leben ist. Er kann in der Nacht oder während Events nicht wieder erscheinen, was die Wartezeit zwischen Kämpfen mit der Fleischwand stark verlängert. Die optimale Zeit für wiederholte Kämpfe beginnt kurz vor Sonnenaufgang, sodass der Fremdenführer den gesamten Tag über immer wieder neu erscheinen kann, und endet mit Sonnenuntergang.
  • KonsolenversionOld-gen-Konsolenversion3DS-Version Die Fleischwand wird nicht beschwört, wenn der Fremdenführer selbst in der Unterwelt durch Kontakt mit Lava stirbt.
  • Da Mediumcore-Spielercharaktere beim Tod alle Gegenstände in ihrem Inventar fallen lassen, wird mitunter die Fleischwand beschwört, wenn ein solcher Spielercharakter mit einer Fremdenführer-Voodoopuppe im Inventar in der Unterwelt in Lava stirbt.
  • Sie gehört zu den wenigen Bossgegnern, die nicht verschwinden, wenn sich der Spielercharakter zu weit entfernt oder stirbt. Sie verschwindet erst, wenn sie den Rand der Karte erreicht.
    • Das bedeutet auch, dass es für den Spielercharakter möglich ist, nach einem Tod den Kampf fortzusetzen.
  • Der Fremdenführer kann wieder erscheinen, während die Fleischwand noch am Leben ist. Wird dann eine zweite Fremdenführer-Voodoopuppe in Lava zerstört, stirbt er zwar wieder, es erscheint aber keine zweite Fleischwand.
  • Die Fleischwand versucht, mit ihren Bestandteilen den gesamten offenen Bereich der Unterwelt abzudecken, indem sie Augen und Mund hoch und hinunter bewegt. Sie orientiert sich dabei an festen Blöcken und Flüssigkeiten 4 bis 5 Felder oberhalb und unterhalb der Augen. Sie ist darauf programmiert, ihre Bestandteile möglichst nicht durch Aschenblöcke zu bewegen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achievement Still Hungry.png
Immer noch hungrig • „Besiege die Fleischwand, den Meister und Kern der Welt, der nach einem großen Brandopfer aufersteht.“
Defeat the Wall of Flesh for the first time. Desktop-, Konsolen- und Mobilversion
Achievement It's Hard!.png
Das ist nicht leicht! • „Entfessle die alten Geister von Licht und Dunkelheit in deiner Welt, so dass noch stärkere Gegner erscheinen und die Welt mit glitzernden Schätzen (und Regenbogen!) überziehen.“
Enter Hardmode. Desktop-, Konsolen- und Mobilversion
Achievement Challenge Accepted.png
Challenge Accepted • „You have unlocked Hard Mode!“
Unlock Hardmode. Old-gen-Konsolenversion

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für ausführlichere Strategien und Waffen- und Arena-Empfehlungen bezüglich des Kampfes mit Fleischwand siehe Leitfaden:Fleischwand-Strategien.

  • Es ist äußerst wichtig, darauf zu achten, dass kein Voodoo-Dämon seine Puppe versehentlich in Lava fallen lässt. Falls dies doch passiert und die Fleischwand erscheint, obwohl der Spielercharakter noch nicht ausreichend vorbereitet ist, kann die Welt gespeichert und verlassen und dann wieder geöffnet werden, um den Kampf abzubrechen.
  • Wenn die Fleischwand kürzlich beschwört wurde oder der Fremdenführer kürzlich anderweitig gestorben ist, sollte überprüft werden, ob er bereits neu eingezogen ist (z. B. mithilfe des Behausungsmenüs oder der Minikarte), bevor die Fleischwand beschwört wird. Andernfalls wäre eine Voodoopuppe umsonst zerstört worden.
  • Wichtig ist auch, zu überprüfen, ob sich der Spielercharakter wirklich in der Unterwelt befindet. Just oberhalb davon wird das Zerstören der Voodoopuppe in Lava die Fleischwand nicht beschwören.
  • Eine sehr effektive und weit verbreitete Strategie der Vorbereitung des Terrains auf den Kampf ist das Bauen einer langen Brücke (mindestens 500 Felder lang im normalen Modus). Holzklappen oder Heu eignen sich gut dank ihrer hohen Verfügbarkeit. Zerstörte Häuser und Hügel aus Asche sollten so eingeebnet werden, dass sie beim Kampf (besonders unter Berücksichtigung möglicher Ausweichmanöver nach oben) keine Hindernisse darstellen.
  • Für erhöhte Mobilität kann auf der Brücke eine Schiene aus Lorengleisen gelegt werden. Gerade im Experten-ModusDesktop-, Konsolen- und Mobilversion kann so leichter mit der immer schneller werdenden Fleischwand mitgehalten werden. Selbst die Holzlore (statt der hergestellten aus Metall) ist mit einer Maximalgeschwindigkeit von 51 mph schneller als die Fleischwand in ihrer letzten Phase mit 50 mph.
  • Es wird empfohlen, zunächst die Fressmäuler zu fokussieren, bevor der Fleischwand selbst Schaden zugefügt wird, da ihre Schwierigkeit mit abnehmender Gesundheit der Wand steigt.
  • Es sollten stets die Augen (statt des Mundes) angegriffen werden, da diese die geringste Abwehr aufweisen und daher am meisten Schaden nehmen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Obwohl sie dem Fleischthema angehört, welchem das Purpur grundsätzlich ebenfalls zuzuordnen ist, wurde dieses erst deutlich nach der Fleischwand ins Spiel eingeführt. Diese Überschneidung ist also ein Zufall; die Fleischwand gehört thematisch nicht zum Purpur.
  • Offizielle Terraria-Geschichte – Der offiziellen Terraria-Geschichte zufolge ist die Fleischwand der Hüter der Welt. Wird sie besiegt, macht sich die Welt selbst auf die Suche nach einem neuen Wächter.
  • Die Fleischwand ist im Einzelspieler der einzige Boss, der nicht verschwindet, wenn der Spielercharakter stirbt. Im Mehrspieler verschwindet die Bienenkönigin auch nicht.
  • Der Zerstörer und der MondherrDesktop-, Konsolen- und Mobilversion sind die einzigen zwei anderen Bossgegner, die nicht verschwinden, wenn sich der Spielercharakter zu weit entfernt.
  • Die Fressmäuler scheinen eine Miniaturversion des Munds der Fleischwand zu sein.
  • Das Fressmaul ist der einzige Unterwelt-Gegner, der nicht gegen den negativen Statuseffekt Flammenmeer! immun ist.
  • Obwohl die Augen und der Mund der Fleischwand gegen zahlreiche Statuseffekte immun sind, sind die Fressmäuler lediglich gegen Verwirrt immun.
  • Da mit dem erstmaligen Besiegen der Fleischwand die Streifen Heiligtum und Verderben/Purpur generiert werden, ist es möglich, dass die Fleischwand selbst eine Seele des Lichts bzw. der Nacht fallen lässt. Dies beweist ferner, dass die Welt bereits zum Hardmode konvertiert wird, bevor die entsprechende Statusnachricht angezeigt wird.
  • Die Fleischwand wurde von der Demon Wall aus der japanischen Science-Fantasy-Videospielserie Final Fantasy inspiriert.[3]

BestiaryBestirarium-Einträge

  • Fleischwand: „Serving as the world's core and guardian, the towering demon lord exists to keep powerful ancient spirits sealed away.“
  • Fressmaul: „The Wall of Flesh's many mouths, attached by bloody veins. As a last resort, they can tear away and hungrily chase down threats.“

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Desktop 1.4.0.1:
    • Kann nun die Firecracker-Peitsche fallen lassen.
    • Kann nun den Badger's Hat fallen lassen.
    • Kann nun auch beschwört werden, indem der Fremdenführer in Lava in der Unterwelt getötet wird.

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen stammen aus dem Desktopversion Desktop-Quellcode der Version 1.4.0.5, Methode DoDeathEvents() in Terraria.NPC.cs. Es kann Ungenauigkeiten bis hin zu Inkorrektheiten geben, weil die aktuelle Desktopversion Desktopversion 1.4.1.1 ist.
  2. Informationen stammen aus dem Desktopversion Desktop-Quellcode der Version 1.4.0.5, Methode AI() in Terraria.NPC.cs, unter aiStyle == 27. Es kann Ungenauigkeiten bis hin zu Inkorrektheiten geben, weil die aktuelle Desktopversion Desktopversion 1.4.1.1 ist.
  3. Terraria's 8th Anniversary - Ask Redigit and Cenx! 20. Mai 2019