Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5

Erscheinen von NSCs

Aus Terraria Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Terraria erscheinen Monster außerhalb des Bildschirms und greifen den Spieler auf ihrer KI basierend an. Die Rate, mit der Monster erscheinen, hängt ebenso wie die Maximalanzahl an Monstern und den Arten der Monster von der Tageszeit, dem Biom, dem Material, aus dem die Wände bestehen, und anderen Faktoren ab.

Erscheinungsraten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt eine 1 in "Erscheinungsrate" Wahrscheinlichkeit, dass ein Monster jeden Tick des Spiels erscheint. Es gibt 60 Ticks in einer Sekunde, also bedeutet eine Erscheinungsrate von 600 eine 10%ige Wahrscheinlichkeit, dass ein Gegner pro Sekunde erscheint. Eine Erscheinungsrate von 100 bedeutet, dass jede Sekunde mit 60%iger Wahrscheinlichkeit ein Gegner erscheint. Je kleiner also die Erscheinungsrate, desto mehr Gegner erscheinen.

Wenn das Spiel die Maximalanzahl an Feinden in einem Gebiet berechnet, verwendet es die "Maximalerscheinungen". Manche Feinde zählen mehr auf dieses Limit als andere. Die meisten Fledermäuse z. B. zählen als ein halber Feind, während Magier meistens als 3 und Bosse als 5 zählen. Als Faustregel zählen große oder besondere Gegner mehr als kleine, leicht zu bekämpfende.

Bemerke: Der "Maximalerscheinungen"-Wert zählt nur Monster, die sich in einem bestimmten Rechteck um den Spieler herum befinden. Nur diese Feinde gelten als aktiv. Alle Gegner außerhalb dieses Rechtecks gelten nicht als aktiv und zählen deshalb nicht auf diesen Wert. Dieses Rechteck ist 504*283.5 Blöcke groß, das entspricht einem 1920*1080-Pixel-Bildschirm mit 4,2 multipliziert. Bosse bilden bei dieser Regel eine Ausnahme, sie gelten auch außerhalb des Rechtecks als aktiv. ( Dieses Rechteck ist nicht die Grenze, ab der Monster verschwinden, dazu gibt es eine weitere Grenze. Für mehr dazu siehe Verschwinden von NPCs.

Die unter normalen Bedingungen maximale Erscheinungsrate beträgt 60 und der größte Maximalerscheinungswert beträgt 15. Die Modifikatoren der Wasserkerze und des Kampftranks werden zuerst gezählt, dann wird das Limit geprüft und, wenn nötig, wird die Erscheinungsrate und der Maximalerscheinungswert angepasst. Invasionen und Ereignisse wie der Kürbis- und Frostmond ignorieren jegliche Modifikatoren und Grenzen und besitzen ihre eigenen Werte.

Die Erscheinungsrate kann durch einen Beruhigungstrank gesenkt werden.

Biom/Umgebung Erscheinungsrate Maximale Erscheinungen HM Erscheinungsrate HM Maximale Erscheinungen
Oberfläche (Tag) 600 5 540 6
Oberfläche (Nacht) 360 6 324 7
Oberfläche (Blutmond) 108 11 97 14
Untergrund 300 8 243 10
Höhlen 240 9 216 11
Unterwelt 600 10 162 15
Dschungel (Tag) 240 7 216 9
Dschungel (Nacht) 144 9 129 11
Dschungel (Blutmond) 60 15 60 15
Dschungel (Untergrund) 120 12 97 15
Dschungel (Höhlen) 96 14 86 15
Korruption/Karmin (Tag) 390 6 351 7
Korruption/Karmin (Nacht) 234 8 210 10
Korruption/Karmin (Blutmond) 70 15 63 15
Korruption/Karmin (Untergrund) 195 11 157 14
Korruption/Karmin (Höhlen) 156 12 86 15
Heiligtum (Tag) 600 5 540 6
Heiligtum (Nacht) 360 6 324 7
Heiligtum (Blutmond) 108 11 97 14
Heiligtum (Untergrund) 300 8 243 10
Heiligtum (Höhlen) 165 12 140 14
Meteorit (Tag) 240 5 216 6
Meteorit (Nacht) 144 7 129 8
Meteorit (Blutmond) 60 12 60 15
Verlies (Untergrund) 120 14 97 15
Verlies (Höhlen) 96 15 86 15
Invasionen und Kürbis- und Frostmond 20 10 + 1,5 pro Spieler 20 10 + 1,5 pro Spieler

Zusätzlich wird die Erscheinungsrate davon beeinflusst, wie viele Gegner bereits erschienen sind. Je weniger aktive Monster existieren, desto schneller erscheinen neue. Wenn weniger als 20% der Maximalerscheinungen beansprucht wurden, wird die Erscheinungsrate mit 0,6 multipliziert. In einer Umgebung mit einer Erscheinungsgeschwindigkeit von 600 und einem Maximalerscheinungswert von 10 erhöht sich die Erscheinungsgeschwindigkeit bei gleich viel oder weniger als 2 Gegnern also auf 360. Wenn weniger als 40% des Maximalerscheinungswertes an Feinden existieren, wird die Erscheinungsgeschwindigkeit mit 0,7 multipliziert, 60% des Wertes entspricht einem Multiplikator von 0,8 und 80% des Wertes entspricht dem Multiplikator 0,9.

Wenn sich freundliche NSCs in dem Umfeld eines Spielers befinden, sinken die Erscheinungsrate und der Maximalerscheinungswert drastisch. Bei 3 oder mehr NSCs im Umfeld erscheinen gar keine Monster mehr. Bei besonderen Ereignissen wie dem Blutmond oder einer Invasion gilt dieser Bonus nicht.

Manche Biome überschreiben sich bei der Bestimmung der Erscheinungsrate gegenseitig. Korruption, Karmin, das Verlies, Meteore und der Dschungel haben Erscheinungsraten, die nicht gleichzeitig existieren können. Das Verlies hat die höchste Priorität, dann folgen der Dschungel, die Korruption/das Karmin und schließlich Meteore. Wenn z. B. ein Meteor den Dschungel trifft, benutzt er die Erscheinungsraten des Dschungels, es erscheinen aber trotzdem nur Meteorenköpfe.

Erscheinungsgrundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeder Spieler in einer Welt sorgt dafür, dass Monster erscheinen. Wenn sich zwei Spieler im gleichen Gebiet aufhalten, erscheinen doppelt so viele Gegner, als wenn sich nur ein Spieler im Gebiet aufhält. Allerdings bleibt der Maximalerscheinungswert gleich, man kann also auch mit 5 Spielern keine 30 Monster, die mit einem Punkt auf den Wert zählen, an einem Ort versammeln.

Einen Ort für das Monster wählen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Illustration des Areals, das Einfluss auf das Erscheinungsverhalten von Gegnern hat. Innerhalb des dunkelgrünen Bereichs dürfen keine Monster erscheinen, ebenso wie außerhalb des Hellgrünen, im Roten.

Wenn sich das Spiel dazu entscheidet, einen Feind erscheinen zu lassen, wählt es zuerst zufällig einen Kasten innerhalb eines Rechtecks um den Spieler herum. Dieses Rechteck ist 168*94 Kästen groß. Wenn der gewählte Kasten ein Block anders als Luft ist, wählt es einen anderen. Sobald das Spiel einen leeren Kasten findet, verfolgt es die Spalte nach unten, bis es den Boden findet. Wenn es an diesem Ort nun genug Platz gibt, um einen Gegner erscheinen zu lassen, wählt das Spiel diesen Kasten. Die einzige Ausnahme von dieser Regel sind Höhen, in denen Harpien erscheinen können. In diesem Fall sucht das Spiel nicht den Boden. Wenn das Spiel einen Kasten gewählt hat, prüft es, ob sich dieser Kasten im sicheren Areal um den Spieler befindet, wo keine Feinde erscheinen dürfen. Das "sichere" Rechteck um den Spieler herum ist 124*70 Kästen groß. Sobald das Spiel den Kasten gewählt und auf seine Gültigkeit geprüft hat, muss es noch das Monster wählen, das dort erscheinen soll.

Die Art des zu erscheinenden Monsters bestimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art des Monsters, das an dem im letzten Schritt gewählten Kasten erscheinen soll, wird anhand einiger Faktoren bestimmt. Dazu zählen:

Manche Ereignisse können die Regeln für Erscheinungen abändern. z. B. können Goblins während einer Goblin-Invasion auch vor Wänden erscheinen, vor denen sie normalerweise nicht erscheinen könnten.

Notizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn der Spieler am linken oder rechten Rand einer Welt steht, können Monster auf dem Bildschirm erscheinen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Desktop 1.2.4: Der Fehler, der dafür sorgte, dass sich die Erscheinungsraten während eines Mondereignisses auch unter der Erde erhöhten, wurde entfernt.

{{history|Desktop 1.2.3|Der Fehler, der dafür sorgte, dass die Erscheinungsraten überall, statt nur unter des Mittelpunktes des Untergrundes, erhöht waren.